aktuell.jpg

EDU-Wildlife - Internationale Bildungsinitiative erfolgreich gestartet

Die Bestände von Wolf, Bär und Luchs erholen sich – europaweit. Das SCHUBZ Umweltbildungszentrum Lüneburg startet deshalb die internationale Bildungsinitiative EDU-Wildlife: Jugendliche in Niedersachsen und Rumänien befassen sich in den nächsten zweieinhalb Jahren mit der Rolle von großen Beutegreifern  in Europa. Das SCHUBZ entwickelt dafür mit zahlreichen Partnern Bildungsmaterialien auf Deutsch, Englisch und Rumänisch, die nach dem Projekt etwa für Schulen zur Verfügung stehen. Zur Auftakt der Initiative kamen am 15.11.2017 rund 45 Beteiligte aus Deutschland und Rumänien im SCHUBZ Lüneburg zusammen. Eine Schulklasse begleitete den Auftakt als „kleine Wolfsexperten“.

 

Unterstützt wird die Initiative von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), der Nds. BINGO-Umweltstiftung und dem Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz.

 

30 nachhaltige Schülerfirmen aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen nahmen an der Bildungsinitiative „Schülerfirmen als Fair Trade Botschafter“ teil. Gemeinsame Workshops, Bildungsangebote des globalen Lernens sowie ein Ideenwettbewerb standen für zwei Schuljahre auf dem Stundenplan. Im Frühjahr 2017 wurde die Bildungsinitiative mit einer Fachtagung abgeschlossen.

Fair Trade Botschafter

Das SCHUBZ Umweltbildungszentrum arbeitete hier mit dem Förderverein Nachhaltiger Schülerfirmen e. V. zusammen. Gefördert wurde die Initiative von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt sowie der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung.

 

Die Laufzeit des Projektes wurde bis Dezember 2017 verlängert. Die Verlängerung dient dem Transfer der Projektergebnisse durch:

  1. Herstellung und Druck einer Hostentaschen-Info als Motivationsmaterialien für Schülerfirmen zum Thema Fair Trade
  2. Qualifizierung der Regionalkoordinatoren für Nachhaltige Schülerfirmen in Niedersachsen in einer Dialogveranstaltung im September in Hannover
  3. Angebot und Durchführung von 4 regionalen  Fortbildungsangeboten für Schulen mit den Regionalkoordinatoren für nachhaltige Schülerfirmen in Niedersachsen für „Good Practice“ zur Thematik Fair-Trade in Schülerfirmen.
  4. Angebot und Durchführung von 1 Fortbildungsveranstaltungen in NRW mit dem Eine-Welt-Netzwerk
  5. Vorbereitung eines bundesweiten Projekttransfers durch die Entwicklung eines geeigneten Settings mit z.B. Partnern wie der GEPA

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Projektberatung:
Mo-Do: 9.00 bis 12.00 Uhr


Materialausleihe:
Mo-Do: 13:00 bis 16:00 Uhr


Tierpflegerinsprechstunde:
Mi: 13.00 bis 16.00 Uhr


Tel: 04131-30979-70
E-Mail: info@schubz.org


Keine festen Büro- und Beratungszeiten während der Niedersächsischen Schulferien.