KITA & SCHULE


Bildungsangebote

Es geht um Rätsel und darum, sie zu lösen – und es geht um elektronische Altgeräte und deren Entsorgung. Die Rätsel des Spiels hinterfragen Gewohnheiten, Konsum- und Verhaltensweisen – spielerisch und niedrigschwellig, ohne erhobenen Zeigefinger. Indem die Jugendlichen gemeinsame Handlungsoptionen erarbeiten, um den Escape Room spielerisch verlassen zu können, entwickeln sie ein Problembewusstsein für soziale und globale Zusammenhänge im Bereich Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz. Die gemeinsame Reflektion nach dem Spiel geht noch einmal auf die Themen ein.

Das Konzept für das Spiel stammt aus Hannover: „Act. Change. Escape the Room. Spiel für eine zukunftsfähige Welt“ ist die Idee eines Teams aus dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB) Hannover gemeinsam mit der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB), den Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN.nord) und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN).

Die Entwicklung und Multiplikation des Spiels wurde gefördert von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung.

>> zur Projektanmeldung

Plastik ist überall. Wir benutzen es täglich viele Male ohne es groß zu beachten. Und bestimmt landet auch bei dir zu Hause täglich etwas davon im Müll. Inzwischen ist Plastik zu einem großen Problem geworden. Man findet es im Meer, im Boden, in der Luft und sogar in unseren Lebensmitteln.

Warum das so ist und was dagegen getan werden kann erfahrt ihr heute. Denn es ist gar nicht so schwierig, seinen Plastikverbrauch zu reduzieren und wenn viel mitmachen, können wir auch einiges bewirken!

An verschiedenen Lernstationen beschäftigen wir uns mit den Bereichen Vermeiden, Verwerten, Recyceln, Wiederverwenden und Plastik im Meer. Auch der schuleigene Schulhof wird untersucht, um Ideen zu entwickeln, wie der Weg zu einer plastikärmeren Schule gelingen kann.

>> zur Projektanmeldung

ab Klasse 9
Als praxisorientierte Abiturvorbereitung wird in 3 Stunden die biologische, strukturelle und chemische Gewässergüte des Hasenburger Bachs bestimmt. Diese Bestimmung erfolgt durch die Suche nach Kleinlebewesen, die Arbeit mit Strukturuntersuchungsbögen und die Bestimmung der chemischen Parameter wie Nitrit, Phosphat, Ammonium und pH-Wert.

Ort: Hasenburger Bach / Treffpunkt Jugendherbergsparkplatz
Zeitraum:
März - Oktober / Dauer: 3 - 3,5h
Preis: 7 Euro pro Kind / Mindestpreis 140 Euro pro Gruppe

>> zur Projektanmeldung

8. - 13. Klasse

In der Schule lässt sich viel Energie einsparen, aber auch im Alltag sind viele Energiefresser verborgen. An verschiedenen Stationen können die Schüler*innen
erarbeiten, in welchen Lebensbereichen Energie verbraucht wird. Wie viel verbraucht die eigene Schule, wie viel die Kleidung, das Auto, das Flugzeug, das
Hobby oder das tägliche Essen? Gemeinsam mit den Schüler*innen nehmen die Umweltpädagog*innen des SCHUBZ den Alltag unter die Lupe.

Zeitraum: ganzjährig / Dauer: 3h
Ort: SCHUBZ oder Schule
Preis: auf Anfrage

>> zur Projektanmeldung

5. - 10. Klasse

In diesem Projekt werden Energiemanager ausgebildet, um langfristig das Energienutzungsverhalten an der Schule zu verbessern. Die Energiemanager achten auf den sparsamen Umgang mit Licht, Wärme und
Wasser und untersuchen mit Messgeräten den Energieverbrauch. Die Schüler*innen erarbeiten Lösungen, um ihre Mitschüler*innen zu einem sparsamen Umgang zu ermutigen.

Zeitraum: ganzjährig / Dauer: 3h
Ort: SCHUBZ oder Schule
Preis: auf Anfrage

>> zur Projektanmeldung

3. - 6. Klasse

Während der Dunkelheit erleben die Schüler*innen Fledermäuse auf der Jagd und erfahren viel Wissenswertes über diese Anpassungskünstler. Dabei machen sie die Rufe der Fledermäuse mit Detektoren hörbar.  Durch Spiele und direkte Begegnungen mit den Fledermäusen wird die mehrstündige Nachtexkursion zum Erlebnis.

Zeitraum: Mai - September / Dauer: 3,5h
Ort: SCHUBZ / Bockelsberger Wald
Preis: 8,50 Euro pro Kind / Mindestpreis 160 Euro pro Gruppe

>> zur Projektanmeldung

5. - 6. Klasse

Die Schüler*innen beschäftigen sich an Lernstationen mit der Biologie des Wolfes und erforschen selbstorganisiert das Leben der Wölfe. Sie werden zu Junior-Wolfsberatern und setzen sich mit unterschiedlichen
Konfliktfeldern auseinander, die diskutiert werden, um gemeinsam Lösungen zu finden. Zur Vor- und Nachbereitung kann der Wolfskoffer im SCHUBZ kostenlos ausgeliehen werden.

Zeitraum: März - Oktober
Ort: Freilandlabor / Hasenburger Bach
Preis: 7,00 Euro pro Kind / Mindestpreis 140 Euro pro Gruppe

>> zur Projektanmeldung

Vorschulkinder und 1. - 6.  Klasse
Die Schüler*innen erforschen Naturmaterialien und gestalten ihre eigenen Kunstwerke wie Walddomino, Materialcollagen und kreative Objekte. Landart fördert die Kreativität der Kinder, lädt zum aktiven Gestalten ein und eröffnet eine neue Sicht auf die Natur.

Zeitraum: April - Oktober / Dauer: 3h
Ort: SCHUBZ, Hasenburger  Wald
Projektkosten: 5,00 Euro pro Kind / Mindestpreis 120 Euro

>> zur Projektanmeldung

Lösen Sie gemeinsam mit der Gruppe ein spannendes Escape Game rund um das mysteriöse Verschwinden von einem Millionen-Eber. Während des Spiels erfahren die Schüler*innen viel Wissenswertes über Ernährungssicherung und -vielfalt. Sie erkennen, welche Bedeutung alte Nutztierrassen auch heute noch in der modernen Landwirtschaft haben und warum ihr Erhalt für die Vielfalt unserer Ernährung so wichtig ist. Mit unserer Geschichte lernen die Jugendlichen die Lebenswelt verschiedener Akteur*innen der Fleischproduktion kennen und tauchen dadurch hautnah in die Thematik ein. In Kleingruppen erarbeiten sie Motive und passende Alibis. Das große Rätsel am Ende kann nur gemeinsam gelöst werden, denn am Ende war es nur einer...

9. und 10. Klasse
Dauer:
3 h
Preis:
200 € pro Gruppe im Arche-Park
Preis:
250 € pro Gruppe in der Schule

>> zur Projektanmeldung

5. - 10. Klasse

In dem Projekt sind Teambildung, das gemeinsame Lösen von Aufgaben, Orientierung in unbekanntem Gelände, Mut und Kraft gefragt. Nur so lässt sich ein „Krokodil im Teich“ überlisten, nur so lässt sich ein Bach gemeinsam überqueren und letztlich der Weg zum „Schatz“ finden.

Zeitraum: März - Oktober
Ort: Hasenburger Wald
Preis: Projektkosten: 8,50 €/Person, mind. 170€ Gruppe

>> zur Projektanmeldung

2. - 6. Klasse

Wie passen sich Tiere an extreme Bedingungen im Winter an? Die Schüler*innen beschäftigen sich intensiv mit dem Überwinterungsverhalten der heimischen Tiere wie Haselmaus, Eichhörnchen und Igel. Im SCHUBZ lernen die Kinder verschiedene Überwinterungsstrategien kennen, im Wald stehen spannende Experimente im Vordergrund.

Zeitraum: November – April / Dauer 2,5h
Ort: SCHUBZ / Hasenburger  Wald
Preis: 5,00 Euro pro Kind / Mindestpreis 100 Euro pro Gruppe

>> zur Projektanmeldung

Alle Haustiere stammen von Wildtieren ab. Vor langer Zeit hat der Mensch begonnen, Tiere zu züchten und bestimmte Eigenschaften zu selektieren. Wie unterscheiden sich Wildtiere von alten und modernen Haustierrassen? An interessanten Lernstationen im Arche-Park bekommen die Schüler*innen Antworten auf die Frage, wo unsere landwirtschaftlichen Nutztiere herkommen.

5. bis 7. Klasse
Dauer:
3 h
Preis:
7 € pro Kind / Mindestpreis 140 € pro Gruppe

>> zur Projektanmeldung

5. - 13. Klasse

Im Projekt kartieren die Schüler*innen eine Waldfläche und stellen diese mit dem Waldetagenmodell als Waldökosystem dar. Sie erfahren mithilfe von Nahrungsketten, dass im Wald alles zusammenhängt und vernetzt ist.

Mit Hilfe von Luxmeter, Thermometer und Hygrometer werden die Zusammenhänge von den Schüler*innen selbständig erkundet und in Teams erklärt (für Sekundarstufe II).

Zeitraum: Mai - Oktober / Dauer: 3,5h
Ort: SCHUBZ Freilandlabor oder nahgelegener Wald bei der Schule
Preis: 7 Euro pro Person / Mindestpreis 140 Euro pro Gruppe

>> zur Projektanmeldung

7. - 13. Klasse

Nacheinander platzieren auf einer großen Bodenweltkarte die Schüler*innen Symbole für die Weltbevölkerung, deren Wirtschaftsstärke und deren Energieverbrauch. Es wird über den Treibhauseffekt,
Klimawandel und globale Gerechtigkeit diskutiert.

Zeitraum: ganzjährig
Ort: SCHUBZ oder Schule
Dauer: 3 Std.
Projektkosten: auf Anfrage

>> zur Projektanmeldung

5. - 9. Klasse

Wölfe sind nach Deutschland zurückgekehrt und auch Luchse streifen wieder durch unsere Wälder. Ist auch die Rückkehr von Bären denkbar? Die Schüler*innen beschäftige sich während des Projektes mit der Rückkehr von Bär, Wolf und Luchs ins moderne Europa. Sie erabeiten anhand von Stationslernen Tiersteckbriefe und setzen sich in Rollenspielen mit Interessenskonflikten und ethischen Fragen auseinander. Sie entwickeln eigene Standpunkte und wechseln die Perspektiven. Dabei wählen sie relevante Sachinformationen über die Tierarten aus, um diese in Entscheidungssituationen anzuwenden.

Zeitraum: ganzjährig / Dauer 3h
Ort: SCHUBZ oder Schule
Preis: 7 Euro pro Kind / Mindestpreis 140 Euro pro Gruppe

>> zur Projektanmeldung

3. - 5. Klasse
Die Schüler*innen erfahren, welche Rolle Wildtiere im Ökosystem Wald einnehmen und warum es Jäger gibt. Neben der Klärung dieser Fragen mit Experten geht es am Abend gemeinsam auf den Wildansitz.

Zeitraum: April (oder nach Absprache) / Dauer: ca. 4h
Ort: Jagdreviere im Landkreis Lüneburg
Preis: 2,00 Euro pro Kind

gefördertes Projekt in Kooperation  mit der Kreisjägerschaft Lüneburg

>> zur Projektanmeldung

ab 5. Klasse
Die Klassen erkunden die Milchviehhaltung im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum in Echem. Durch eigene Tätigkeit lernen sie das Melken mit der Hand und der Melkmaschine kennen und die Verarbeitung der Milch über Sahne zur Butter. Außerdem besuchen sie die Kälber, Jungrinder und Milchkühe und erfahren etwas über Haltung und Biologie der Tiere

Zeitraum: Oktober-Juli
Ort: LBZ in Echem
Kosten: 4€ pro Schüler*in / gefördert durch "Transparenz schaffen"

>> zur Projektanmeldung

ab 5. Klasse
Die Schüler*innen beschäftigen sich mit den Bedürfnissen der Nutztiere (Milchkühe und Legehennen). Sie erarbeiten selbstständig, welche unterschiedlichen Haltungsformen es gibt und beschäftigen sich dabei mit den Fragen, welche Rolle Tiergesundheit und Wohlbefinden sowie Kosten für den Verbraucher und Wirtschaftlichkeit spielen. Sie reflektieren, welchen Einfluss sie als junge Verbraucher auf die Haltung der Tiere haben. Zur Vorbereitung sollte der Themenkoffer „Natürlich artgerecht“ im SCHUBZ kostenlos ausgeliehen werden.

Zeitraum: Oktober-Juli
Ort: LBZ in Echem
Kosten: 4€ pro Schüler*in / gefördert durch "Transparenz schaffen"

>> zur Projektanmeldung

5. - 8. Klasse
Das Projekt „Härtetest“ schult die Teamfähigkeit der Schüler*innen: Bei der Überquerung des Moors, beim Turmbau mit Naturmaterialien oder beim Klettern über den „unberührbaren“ Draht sind Teamgeist und Geschicklichkeit erforderlich. Das Projekt findet im Winter bei jedem Wetter statt.

Zeitraum: November - März / Dauer: 2h
Ort: SCHUBZ / Hasenburger Wald
Projektkosten: 5 €/Person, mind. 100€ Gruppe

>> zur Projektanmeldung

2. - 10. Klasse
Mit Hilfe von Keschern und Becherlupen erforschen die Schüler*innen die Kleinlebewesen des Hasenburger Bachs und bestimmen die biologische Gewässergüte. Sie finden eine Vielzahl von Tieren wie Eintagsfliegenlarven und Bachflohkrebsen.

Zeitraum: März - Oktober / Dauer: 3h
Ort: Hasenburger Bach / / Treffpunkt Jugendherbergsparkplatz
Preis:
6,00 Euro pro Kind / Mindestpreis 120 Euro pro Gruppe

>> zur Projektanmeldung

3.  -  6. Klasse
Die Schüler*innen vergleichen erneuerbare und nicht erneuerbare Energiequellen und beschäftigen sich an vier Lernstationen mit den klimafreundlichen Energiequellen „Sonne“, „Wind“ und „Wasser“. Die altersgerechte Thematisierung des globalen Energieverbrauchs und die Reflektion des eigenen Lebenstils runden den Vormittag ab.

Zeitraum: ganzjährig / Dauer: 3,5h
Ort: Schule
Preis: 6 Euro pro Kind (bei ermäßigtem Betrag durch die finanzielle Unterstützung von Lünestrom) sonst 10 Euro pro Kind

>> zur Projektanmeldung

5. + 6. Klasse
Die Schüler*innen beschäftigen sich mit den typischen Merkmalen von Insekten, Weichtieren, Amphibien, Reptilien oder Säugetieren. Sie gehen spannenden
Fragen nach: Warum bleiben die Axolotl ihr Leben lang im Larvenstadium? Wie tarnen sich die Stabschrecken? Interessante Experimente führen in die Systematik
des Tierreichs ein.

Zeitraum: November - März / Dauer: 3h
Ort: SCHUBZ
Preis: 7 Euro pro Kind / Mindestpreis 140 Euro pro Gruppe

>> zur Projektanmeldung

Kommen Sie mit Ihrer Klasse in unseren Arche-Park! In verschiedenen Mitmach-Aktionen lernen Ihre Schüler*innen spielerisch die Vielfalt alter und gefährdeter Nutztierrassen kennen und wir klären wichtige Fragen rund um den regionalen Fleischkonsum. Die Schüler*innen schlüpfen in die Rolle von jungen Landwirten und erleben den Unterschied zwischen alten und modernen Nutztierrassen in der Haltung, den Zuchteigenschaften und der Vermarktung. Während der Aktionen erkunden die Kinder den Park und können Fragen zu unseren gefährdeten Nutztieren stellen. Nachdem alle Mitmach-Stationen von der Gruppe erlebt wurden, werfen wir gemeinsam die Frage auf, was unser eigener Fleischkonsum mit Klimaschutz zu tun hat. Die Antwort finden die Schüler*innen nun sicherlich schnell.

5. und 6. Klasse
Dauer:
3 h
Preis:
7 € pro Kind / Mindestpreis 140 € pro Gruppe

>> zur Projektanmeldung

SCHUBZ BILDUNG + UMWELT
Wichernstraße 34 – Eingang C
21335 Lüneburg

Tel.: 04131 30979-70
Fax: 04131 30979-79
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.schubz.org

Arche-Park Lüneburg
Ochtmisser Kirchsteig 69
(gegenüber der Straße
„Am Wildgehege“)
21339 Lüneburg

Tel.: 04131 30979-70
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.archepark-lueneburg.de

ZIEL4 GmbH
Wichernstraße 34 – Eingang C

21335 Lüneburg

Tel.: 04131 30979-60
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.ziel4.com