aktuell.jpg

Copyright: Thomas Müller/DUK, Bildunterschrift von links: Kornelia Haugg, Bundesministerium für Bildung und Forschung,

Dr. Frank Corleis SCHUBZ, Minister a.D. Walter Hirche Vorsitzender UNESCO-Kommission.


Bundesministerium für Bildung und Forschung und Deutsche UNESCO-Kommission zeichnen das SCHUBZ Lüneburg als herausragende Bildungsinitiative für nachhaltige Entwicklung aus.



Das Lüneburger Umweltbildungszentrum SCHUBZ setzt Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) mustergültig ein, um Innovation und Wandel in der Bildung in Niedersachsen und darüber hinaus voranzubringen. Dafür erhielt das SCHUBZ jetzt bundesweite Anerkennung. Unter dem Motto „Ausgezeichnet“ prämierten Staatssekretär Christian Luft vom Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK), Prof. Dr. Maria Böhmer, insgesamt 81 Bildungsinitiativen für herausragendes Engagement: 32 Lernorte, 43 Netzwerke und 6 Kommunen – so auch das SCHUBZ. Verliehen wurden die Auszeichnungen am 28. November in Bonn.

Kooperation von Umweltbildungszentrum SCHUBZ und LÜNESTROM bringt neue Energien in Lüneburgs Schulen.



Da staunen die Kinder der Klasse 4a nicht schlecht, als sie das kleine E-Auto lautlos im Klassenraum umher fahren lassen – nur betrieben mit gespeicherter Energie aus der Sonne. In dieser und anderen Lernstationen dreht sich an diesem Vormittag in der Grundschule am Roten Felde alles um Klimaschutz.

Draußen auf dem Schulhof steht das Elektroauto in groß – getankt mit sauberem Strom aus der Steckdose und voll mit spannenden Experimentierstationen vom SCHUBZ zu erneuerbaren Energien.

Wolf, Bär und Luchs kommen zurück nach Deutschland und erobern jetzt auch die Schulen!

Große Wildtiere sind zurück in Deutschland. Ab sofort ziehen diese auch verstärkt in die Schulen ein. Die internationale Bildungsinitiative EDU-Wildlife startet am 6.11. mit ihrem digitalen Lernangebot: Die erste Website für Lehrkräfte, Umweltpädagogen und Interessierte geht online: Mit akutellen Infos, Erklärvideos und kreativen Lehrvideos werden vor allem Wölfe nun auch Schule machen: Mit https://www.edu-wildlife.eu sind die Tiere ab sofort auch in der Bildung sehr präsent.

Weitere Informationen und die Pressemitteilung zum Projekt finden Sie >>hier

ÖFFNUNGSZEITEN

Projektberatung:
Mo-Do: 9.00 bis 12.00 Uhr


Materialausleihe:
Mo-Do: 13:00 bis 16:00 Uhr


Tierpflegerinsprechstunde:
Mi: 13.00 bis 16.00 Uhr


Tel: 04131-30979-70
E-Mail: info@schubz.org


Keine festen Büro- und Beratungszeiten während der Niedersächsischen Schulferien.